behind the cover

Meine Hobbys sind Lesen, Lesen und Schreiben. Das Ergebnis dieser beiden findet sich hier wieder. Neben Rezensionen der von mir gelesenen Bücher gibt es auch meine Erfahrungen auf dem Weg zu dem ersten von mir verfassten Roman. Autorin werden ist schließlich mein Kindheitstraum - Zeit das der sich erfüllt.

Highspeed Love

Highspeed Love: Roman - Chris P. Rolls

Titel: Highspeed Love

Autor: Chris P. Rolls

Verlag: forever

 

Worum es geht:
Die Supercross Saison geht beinahe los, allerdings fällt der Mechaniker von Cole aufgrund eines Schlaganfalls aus. Ein neuer muss so schnell wie möglich gefunden werden. Das Problem ist nur, dass er seinem Mechaniker vollkommen vertrauen können muss. Doch wem kann Cole innerhalb von nur wenigen Tagen so sehr vertrauen? Es gibt drei Bewerber. Zwei Männer und eine Frau. Er ist dagegen, eine Frau zu nehmen, obwohl er zugeben muss, dass sie wirklich was drauf hat. Bleiben also noch ein Fremder, dessen Können ihn nicht überzeugt hat, und Maxwell, der Zwillingsbruder von seinem größten Konkurrenten. Cole entscheidet sich für Max, doch als die Unfälle im Team sich häufen, ist er nicht mehr so sicher, dass das die richtige Entscheidung war.

Was ich sage:
Meine Erwartung an dieses Buch war eine Lebensgeschichte mit Benzin im Blut. Ich bin auch nicht enttäuscht worden. Bei den Charakteren konnte man die Liebe zu den Maschinen spüren und die Hormone hüpfen hören.

Die ganze Geschichte ist aus der Sicht von Cole erzählt. Dadurch bleibt es für den Leser spannend und die Geschichte hat immer wieder unerwartete Wendungen, wenn andere Charakteren sich nicht verhalten, wie sie sollten.
Die Charakteren sind gut durchdacht und haben Tiefe. Soweit man das als Leser bewerten kann, haben sie alle ihre ganz eigene Motivation, die sie zu ihren Handlungen treibt.

Die Idee zu der Geschichte hat mir gut gefallen. Ich habe eine solche noch nicht zuvor gesehen und war begeistert. Vielleicht liegt das aber auch nur dran, dass ich selbst Benzin im Blut habe.
Der Schreibstil ist flüssig ohne Stolperfallen.

Fazit:
Ich fand es einfach nur toll. Es ist eben nicht so eine ganz typische Liebesgeschichte. Deshalb vergebe ich auch 5 von 5 Punkten.

Quelle: http://coverworlds.de/highspeed-love

Ich lese gerade

Das Schwert der Todlosen Königin (Der Schatz der gläsernen Wächter 2)
Dane Rahlmeyer
Bereits gelesen: 48 %
Alera - Geliebter Feind
Cayla Kluver, Henriette Zeltner
Bereits gelesen: 167/560 pages
Die Zweite Legion
Richard Schwartz
Bereits gelesen: 251/432 pages
The Hungering Saga Complete
Heath Pfaff
Bereits gelesen: 67 %
Das Bildnis des Dorian Grey
Oscar Wilde
Bereits gelesen: 34 %